Update Erektile Dysfunktion: Schnell erkennen und erfolgreich behandeln

eCME mit Prof. Sommer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit

Mann unglücklich und enttäuscht über die erektile Dysfunktion, während seine Frau schlafend im Bett liegt

Jeder fünfte Mann zwischen dem 30. und 80. Lebensjahr hat in Deutschland Erektionsstörungen.1 Diese führen bei den Betroffenen zu einem Leidensdruck und zur Beeinträchtigung der Lebensqualität. Chronische erektile Dysfunktion beeinflusst auch die Partnerschaft in einem entscheidenden Maß. Erektile Dysfunktion besitzt den Charakter einer Volkskrankheit, die jedoch heute gut behandelbar ist. Deshalb sollten Ärzte:innen aktiv Fragen zur Sexualanamnese bei ihren Patienten stellen. Erektile Dysfunktion kann auch ein bedeutender Hinweis auf andere bisher nicht erkannte Erkrankungen sein.

Autor: Prof. Dr. med. Frank Sommer

  • Kursdauer: bis 06.10.2022
  • CME-Punkte: 4
  • Bearbeitungszeit: 90 Minuten
  • Zertifizierende Institution: Bayerische Landesärztekammer
  • Qualifizierung: Lernerfolgskontrolle
  • Teilnahme: kostenfrei

Hier geht es zum CME-Modul bei MedLearning

Referenzen

  1. Braun M et al. Epidemiology of Erectile Dysfunction: Results of the 'Cologne Male Survey'. Int J Impot Res. 2000 Dec;12(6):305-11.